Seit 1990 besteht die Kindertagesstätte „Vergissmeinnicht“ unter Trägerschaft der Zionsgemeinde. Finanziell wird sie unterstützt von der Stadt Soltau. Anfänglich wurde sie als Kinderspielkreis betrieben. Seit einigen Jahren ist sie nun Kindertagesstätte mit 3 Plätzen für Kinder unter 3 Jahren. Unter der Leitung einer Erzieherin (Dörte Bartels-Grefe) und einer Erziehungshelferin (Katja Vogt) bietet die KiTa 20 Kindern in einer Gruppe Platz und hat seit 2003 eigene Räumlichkeiten, die an den Gemeindesaal angebaut wurden.

Einmal in der Woche hält Pastor Rehr einen Kindergottesdienst in der KiTa. Dabei werden biblische Geschichten erzählt und passende Kinderlieder gesungen. Dreimal im Jahr feiert die KiTa zusammen mit der Zionsgemeinde einen Familiengottesdienst am Sonntag. Diese Gottesdienste dienen der Begegnung zwischen Gemeinde und KiTa und werden in der Regel mit einem gemeinsamen Mittagessen verbunden.

Einige ehrenamtliche Mitarbeiter_innen, von denen zwei aus der Zionsgemeinde sind, begleiten die Kinder in der Gruppe „Platt för de Lütt’n“, in der die Kinder an die Sprache des Plattdeutschen herangeführt werden.